Es werden alle 6 Ergebnisse angezeigt.

Harfensiebe Typ Doblonda

  • Die wellenförmigen Drähte werden so nebeneinander platziert, dass zwischen ihnen praktisch viereckige Löcher entstehen. Das Siebgut läuft in Richtung einer der Diagonalen dieser Löcher.

 

  • Da die Drähte voneinander unabhängig sind, entstehen zwischen ihnen verschiedene Vibrationen, die eine Verkeilung der Teilchen des Siebgutes verhindern.

 

  • Dieser Typ wird am meisten verwendet, da diese Siebe einen höheren Prozentsatz an nützlicher Siebfläche aufweisen.

Harfensiebe Typ Rectonda

  • Diese Harfensiebe haben einen geraden Draht, der zwischen den wellenförmigen Drähten verläuft. Dieser gerade Draht verhindert eine abnormale Trennung der gewellten Drähte bei der Verkeilung der größeren Teilchen. Aus diesem Grund bieten diese Siebe eine sehr präzise Sortierung.

 

  • Bei diesem Siebtyp sind auch größere Teilchen zulässig.

Harfensiebe Typ Doblorec

  • Dieser spezielle Typ ist eine Kombination der Typen Doblonda® und Rectonda®.

 

  •  Seine Verwendung ist dann zu empfehlen, wenn gleichzeitig eine große Siebpräzision und eine hohe Produktionsrate erforderlich sind.

Harfensiebe Typ Medionda

  • Diese Siebe sind dann angebracht, wenn es darum geht, nur steriles Schüttgut zu sieben oder das Siebgut keine spezielle Sortierpräzision erfordert.

 

  • Es kann auch bei sehr dünnen Schnitten und in Maschinen mit Längsspannung verwendet werden.

Harfensiebe Typ Multirecta

  • Die Siebe des Typs  Multirecta® – auch “Klaviersaiten-Gitter” genannt – bestehen aus geraden Drähten, die dank den Rastern ihre gegenseitigen Abstände einhalten.

 

  • Wie bei den anderen Harfensiebe, stimmen bei diesem Typ die Raster aus Polyurethan mit den Rippen des Stützbettes der Maschine überein, aber hier ist die Distanz zwischen den Rastern in der Regel etwas größer als üblich.

 

  • Diese Siebe weisen eine sehr hohe Permeabilität auf (dadurch sind sie für das Sieben von natürlichem Sand besonders geeignet). Dank ihrer hohen Durchlässigkeit sind diese Siebe sehr Verschleißfest.
    Für die Montage auf mobilen Anlagen mit Längsspannung können sie mit Rastern aus mobilen Gittern hergestellt werden, um die Ankopplung an die Stützbetten zu erleichtern.

Harfensiebe ohne Spannung

Die Wirksamkeit der Harfensiebe gegen die Verdichtungen, die bei der Sortierung von tonartigen, pastösen und feuchten Produkten entstehen, ist eine erwiesene Tatsache, aber nur dann, wenn die Siebe eine genügende Spannung aufweisen, damit die Drähte des Siebes mit einer hohen Frequenz schwingen können, um die Blockierung und Verkeilung der Teilchen zu verhindern. Es gibt allerdings Sortiersiebe, die über kein System zum spannen der Siebe verfügen. In diesen Fällen werden die Siebe ausschließlich mit ihren Metallrahmen mittels Keilen an das Gehäuse der Maschine befestigt.

Für diese Fälle hat Talleres Núñez eine Reihe von Spezialsiebe erfunden und entwickelt, die eine genügende Steifigkeit aufweisen, um spannungsfrei montiert werden zu können. Diese Spezialsiebe haben die gleichen Eigenschaften  wie die Harfensiebe der Typen Doblonda® und Medionda® und funktionieren einwandfrei.